Xavi meets Copa – W-com beim Copa Coca-Cola International Camp 2016

Blog Xavi meets Copa

Zum Weltfinale des globalen Fußballprogramms Copa Coca-Cola, dem größten Grassroots Fußball-Programm von Coca-Cola, an dem weltweit ca. 1,3 Mio. Jugendliche in über 70 Ländern teilnehmen, hatten sich über 200 Gäste aus mehr als 30 Nationen angekündigt. Die Full-Service-Agentur W-com aus Bad Nauheim verantwortete das komplette Programm von der Konzeption & Kreation bis hin zur Umsetzung und Dokumentation.

Nach dem großen Erfolg des International Camp 2015 in Berlin durften die Event-Profis vom W-com erneut den Höhepunkt des Jahres für die Copa Coca-Cola organisieren. Dabei nutzte Coca-Cola die tolle Gelegenheit, die Engagements für die Copa und für die UEFA Euro 2016™ miteinander zu verbinden. So fand das Camp in der Nähe von Paris statt und ein Spielbesuch zum Viertelfinale im Stade de France stand natürlich auch auf dem Programm.

Ein individuell konzipiertes 6-Tagesprogramm sorgte für den richtigen Spannungsbogen und bot absolute Highlights für alle Anwesenden. Nach den teilweise sehr langen Anreisen war der Auftakt ein aktives und spielerisches Kennenlernen. Ob Headis, Footvolley, Beach-Fußballgolf, Torwandschießen oder kleine Spiele auf den Top-Plätzen: Für jeden fand sich die richtige Aktivität, um in den Copa-Rhythmus zu finden.

Im Mittelpunkt des Camps stand natürlich nur eine Sache: Fußball, Fußball und Fußball. Mit den Trainern der PSG Academy um Head Coach Didier Manin standen jeden Tag intensive Trainingseinheiten auf dem Programm. Beeindruckend war dabei, wie die internationale Sprache des Fußballs alle Grenzen überwindet und alle Teilnehmer miteinander kommunizieren können, ohne dafür eine gemeinsame Sprache zu brauchen.

Neben den klassischen Trainingsübungen hatten die Fußballexperten von W-com noch zwei absolute Knaller vorbereitet. Der erste war der Besuch der französischen Blindenfußball-Teams um den Star Yvan Wouandji. 2012 hatten sie bei den Paralympics in London die Bronzemedaille gewonnen. Zum Copa Camp kamen sie, um den Teens eine neue, beeindruckende und inspirierende Sicht auf den Fußball zu geben. Mit Spezialbällen und Masken stand eine komplette Einheit an, bei der sich die jungen Fußballer durchweg sehr geschickt anstellten.

Aber es sollte noch viel besser werden. Am Folgetag fand das große Tournament statt. Extra dazu kam die Fußballlegende Xavi Hernández vorbei, um gemeinsam mit den Teens auf dem Platz zu spielen. Nach Media Sessions am frühen Nachmittag ließ er es sich auch nicht nehmen, die Finalteams des Turniers zu coachen. Im Anschluss überreichte er jeden Teilnehmer persönlich eine goldene Copa-Medaille als Erinnerung an unvergessliche Fußballtage in Frankreich.

Aber auch abseits des Fußballplatzes wurde den Gästen Einiges geboten. Ein Coca-Cola Panna Court, eine exklusive X-Box One Lounge sowie die Copa Coca-Cola Snapbox für gemeinsame Erinnerungsfotos sorgten für Spaß und gute Laune. Auf der eigens installierten Coke Center-Stage gab es ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm: Team Draw, eine Freestyle-Show und natürlich drei Viertelfinals der UEFA Euro auf der riesigen LED Wall.

Am letzten Tag des International Camp ging es mit W-com nach Paris. Nach einem Gruppenfoto vor dem Hintergrund des Eiffelturms ging es direkt zu einer Bootstour auf der Seine. Bei bester Stimmung, leckeren Snacks und kühlen Coke-Getränken ging es vorbei an den weltberühmten Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt. Im Anschluss konnten sich alle Gäste bei Salat, Pizza und Pasta für den weiteren Tag stärken. Ein Zwischenstopp auf dem Montparnasse Tower bot eine beeindruckende Aussicht über die Metropole, ehe es in Richtung Stadion ging. Im Stade de France verfolgten die jungen Teilnehmer mit großen Augen das Viertelfinalspiel zwischen Frankreich und Island. Sportlich hatten die Franzosen gewonnen, die Stimmung der isländischen Fans war allerdings mindestens titelreif.

Den Heimreisetag konnten die Gäste mit späteren Flugzeiten dann noch nutzen, um ein wenig Shopping für die Freunde und Familien zuhause zu betreiben. Dann war sie vorbei, die Copa Coca-Cola 2016. Nach sechs bewegenden Tagen mit sehr viel Lachen, Freude, neuen Freundschaften und der großen Lust auf das nächste Mal.

Das umfassende Projektmanagement von der Konzeption, über die Organisation und Koordination, bis hin zur Durchführung des Fußballcamps lag in den professionellen Händen der Sportmarketing-Agentur W-com.



Kontaktieren Sie uns