W-com organisiert Fan Club-Aktivitäten zum Länderspiel in Dortmund

W-com-organisiert-Fan-Club-Aktivitaeten-zum-Laenderspiel-in-Dortmund-1024x394

Die Sportmarketingagentur W-com hat rund um das Länderspiel in Dortmund wieder die Aktivitäten des Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca-Cola organisiert und koordiniert. Bereits einen Tag vor dem Länderspiel Deutschland – Schottland konnten die Gewinner der Fan-tastic Moments in der Sportschule Kamen-Kaiserau hinter die Kulissen schauen. Als Agentur mit dem gewissen Extra hatte W-com eine exklusive Führung durch das Mannschaftsquartier der Nationalmannschaft in die Wege geleitet.

Auch den Mannschaftsbus konnten die Gewinner begutachten und dabei auch einigen Anekdoten von Busfahrer Wolfgang Hochfellner lauschen. Danach ging es noch zum Abschlusstraining im Signal-Iduna-Park. Gewinner Oliver Wüst war begeistert: Er hatte in der Sportschule die Nationalspieler Thomas Müller, Manuel Neuer, Lukas Podolski und Sidney Sam hautnah gesehen und sprach später von einem „Gänsehaut-Feeling.“ Das lag nicht zuletzt auch an dem Vortrag von Christopher Clemens, dem Leiter der Scouting-Abteilung des DFB, der den Fans vorführte, mit welchen technischen Mitteln bei der Spielanalyse gearbeitet wird.

Am Spieltag selbst konnten einige Fans eine exklusive Führung durch das Stadion machen und dabei sogar die Mannschaftskabine der Weltmeister inspizieren. Die Führung durch das Stadionrund, den Innenraum und den VIP-Bereich wurde von einem W-com-Mitarbeiter begleitet. Im Fan-Zelt wurden derweil Restposten der exklusiv für Fan Club-Mitglieder aufgelegten WM-Shirts mit Pokal und vier Sternen verkauft. Apropos Sterne: Die Choreografie des Fan Club mit einem riesigen goldenen Stern war natürlich wieder ein Hingucker. Wie bei jedem Länderspiel gab es auch wieder ein prominentes Mitglied zu begrüßen. Michael Rummenigge ist nun Teil der großen Fan Club-Familie. Bei den zwei Toren unserer Mannschaft wurde dann das Riesentrikot hochgezogen. Das war auch bei der WM im Einsatz und hing danach sogar noch eine Woche an der Fassade des deutschen Konsulats in Rio. Rechtzeitig zum Start der EM-Qualifikation war das übergroße Leibchen dann aber wieder bei der Eventagentur in Bad Nauheim eingetroffen.



Kontaktieren Sie uns